Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Binder T
Evaluierung zur kardialen Resynchronisationstherapie (CRT) - Die echokardiographische Untersuchung
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2007; 14 (3-4): 63-70

Volltext (PDF)    Fallbeschreibung    Übersicht   

Zum ersten Bild Abb. 10: Aortales elektromechanisches Delay Abb. 11: Pulmonales elektromechanischer Delay (P-EMD) Abb. 12: Diastolische Füllungszeit Abb. 13: Bestimmung der Zykluslänge Abb. 14: PW-Gewebedoppler (Septum/lateral) Abb. 15: PW-Gewebedoppler (Septum/rechter Ventrikel) Abb. 16: Gewebedoppler ( Aktuelles Bild - Abb. 17: Tissue Synchronization Imaging (TSI)
Film
Abbildung 17: Tissue Synchronization Imaging (TSI)
Mit Hilfe dieser Darstellungsform des Gewebedopplers wird der zeitliche Ablauf der Kontraktion farbkodiert dargestellt (Zeitpunkt von Beginn des QRS-Komplexes bis zur maximalen Kontraktion). Abschnitte welche später kontrahieren, werden je nach dem Ausmaß der zeitlichen Verzögerung gelb, orange oder rot dargestellt. Im vorliegenden Fall findet sich eine Verzögerung der septalen Regionen, welche "orange" dargestellt werden.
 
Film starten

Tissue Synchronization Imaging (TSI)
Vorheriges Bild Nächstes Bild  


Abbildung 17: Tissue Synchronization Imaging (TSI)
Mit Hilfe dieser Darstellungsform des Gewebedopplers wird der zeitliche Ablauf der Kontraktion farbkodiert dargestellt (Zeitpunkt von Beginn des QRS-Komplexes bis zur maximalen Kontraktion). Abschnitte welche später kontrahieren, werden je nach dem Ausmaß der zeitlichen Verzögerung gelb, orange oder rot dargestellt. Im vorliegenden Fall findet sich eine Verzögerung der septalen Regionen, welche "orange" dargestellt werden.
 
copyright © 2003–2017 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung