Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Barbieri F, Adukauskaite A, Senoner T, Rubatscher A, Schgör W, Stühlinger M, Pfeifer B, Bauer A, Hintringer F, Dichtl W
Kardiale Resynchronisationstherapie (CRT) // Cardiac Resynchronisation
Journal für Kardiologie - Austrian Journal of Cardiology 2021; 28 (3-4): 87-92

Volltext (PDF)    Summary    Übersicht   

Abb. 1: Ablate und Pace Therapiekonzept Abb. 2: Vena anonyma Aktuelles Bild - Abb. 3: Sonde Abb. 4: Sonde Abb. 5: Sonde Abb. 6: Stimulationselektrode Abb. 7: DDDR-Herzschrittmacher Zum letzten Bild
Abbildung 3: Sonde
Moderne linksventrikuläre Sonden wie die Medtronic 4798 Attain Stability Quad senken die Komplikationsrate: Eine aktive Fixierung reduziert die Gefahr von Dislokationen, ein sehr enger Abstand zwischen den Polen 2 und 3 kann bei Lage in der Nähe des Nervus phrenicus hilfreich sein, um extrakardiale Stimulation zu vermeiden.
 
Sonde
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 3: Sonde
Moderne linksventrikuläre Sonden wie die Medtronic 4798 Attain Stability Quad senken die Komplikationsrate: Eine aktive Fixierung reduziert die Gefahr von Dislokationen, ein sehr enger Abstand zwischen den Polen 2 und 3 kann bei Lage in der Nähe des Nervus phrenicus hilfreich sein, um extrakardiale Stimulation zu vermeiden.
 
copyright © 2003–2021 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung