Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Pfabe FP, Boczar T
Das Endoleak Typ II nach EVAR Prognose, natürlicher Verlauf und Therapie // The endoleak type II according to EVAR, prognosis, natural course and therapy
Zeitschrift für Gefäßmedizin 2022; 19 (2): 6-13

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Übersicht   

Zum ersten Bild Abb. 4: Arteria mesenterica superior Abb. 5: Arteria mesenterica inferior Abb. 6: Coil-Implantation Abb. 7: CTA Abb. 8: DSA-Technik Abb. 9: Arteria mesenterica superior Aktuelles Bild - Abb. 10: Endoleak Typ II Abb. 11: CTA
Abbildung 10: Endoleak Typ II
CTA, axiale Schnittebene. Sekundäres Endoleak Typ IIA (roter Pfeil) dorsal im Aneurysmasack gelegen. Der Verdacht einer iliolumbalen Rezirkulation konnte mittels Angiographie nicht nachgewiesen werden. Enge räumliche Beziehung des Aneurysmas zur Vena cava inferior (weißer Pfeil), sodass eine transkavale Embolisation in Erwägung gezogen werden kann.
 
Endoleak Typ II
Vorheriges Bild Nächstes Bild   


Abbildung 10: Endoleak Typ II
CTA, axiale Schnittebene. Sekundäres Endoleak Typ IIA (roter Pfeil) dorsal im Aneurysmasack gelegen. Der Verdacht einer iliolumbalen Rezirkulation konnte mittels Angiographie nicht nachgewiesen werden. Enge räumliche Beziehung des Aneurysmas zur Vena cava inferior (weißer Pfeil), sodass eine transkavale Embolisation in Erwägung gezogen werden kann.
 
copyright © 2000–2024 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Datenschutz | Impressum
 
Werbung